Sie sind nicht angemeldet.

equality

unregistriert

1

Freitag, 2. November 2012, 17:37

Löschung meiner accounts

Da hier auf zahlungskräftige Spieler offen ersichtlich keinen Wert gelegt wird, diese sogar vielmehr unter Billigung der Administration durch Nichtahndung, verhöhnt und somit vergrault werden dürfen, mittels Angriffen auf die Ehre, durch vorsätzliche Kundgabe der Missachtung oder Nichtachtung der sich hinter dem Spielaccount befindlichen realen Person, welche diesen Spielern, aus dem Chatverlauf und dessen Inhalt deutlich ersichtlich, namentlich bekannt ist, bitte ich hiermit um die Löschung meiner beiden Spieleaccounts: Ŧɧɛ ÇɧąʂƫĭʂɛƦ ID: 235691 und Đřдģốŋ ID: 273094

Eine strafrechtliche Verfolgung der Straftatbestände, gemäß der §§ 185 und 186 STGB
(http://dejure.org/gesetze/StGB/185.html) & (http://dejure.org/gesetze/StGB/186.html), die einige Spieler hier eindeutig erfüllt haben, behalte ich mir vor.

§ 185
Beleidigung

Die Beleidigung wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Beleidigung mittels einer Tätlichkeit begangen wird, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Juristische Definition einer Beleidigung:
Beleidigung ist der rechtswidrige Angriff auf die Ehre eines anderen durch vorsätzliche Kundgabe der Missachtung oder Nichtachtung. Dabei ist es unerheblich, ob die beleidigende Äußerung dem Betroffenen direkt oder Dritten gegenüber getätigt wurde.

§ 186
Üble Nachrede

Wer in Beziehung auf einen anderen eine Tatsache behauptet oder verbreitet, welche denselben verächtlich zu machen oder in der öffentlichen Meinung herabzuwürdigen geeignet ist, wird, wenn nicht diese Tatsache erweislich wahr ist, mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe und, wenn die Tat öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) begangen ist, mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Zur diesbezüglichen Herausgabe der zugehörigen IP-Adressen, gemäß Absatz 13 der Chatiquette, ich zitiere:

"Gib Dich nicht dem Irrglauben hin, Du seiest im Chat anonym. Das bist Du nicht. Chat-Server schneiden Deine Rechner-Adresse (IP) mit und speichern sie. Über die IP-Adresse kommt der Chat-Betreiber zu Deinem Provider. Dieser speichert wiederum Deine Telefonnummer, mit der Du Dich eingewählt hast. So haben die Chat-Betreiber die Möglichkeit, Personen, die besonders unangenehm auffallen, zur Rechenschaft zu ziehen. Im übrigen werden die Chats mitprotokolliert, um Straftaten beweisen zu können."

wird mein Rechtsanwalt sich kurzfristig mit der Geschäftsleitung in Verbindung setzen.

Zudem werde ich die IDGV GmbH, sowie auch die Bigpoint GmbH, ebenfalls über die Vorgehensweisen seitens der Spieler und auch der Administration hier in Kenntnis setzen, denn ich denke, sie wird es sicherlich interessieren, dass hier zahlungskräftige Kunden unerwünscht sind.

Angels66

unregistriert

2

Freitag, 2. November 2012, 19:48

Oh Gott!!

Wie können die deinen Realen Namen weitergeben?! Und noch dazu die Internetadresse?!

Ich bin einfach nur entsetzt!!! Das geht niemanden etwas an, soetwas behalte ich für mich!

Ich bin sowas von geschockt entsetzt und was weis ich noch ... Wie kann man nur so etwa machen?!

Ich gebe doch den Namen von jemanden, den ich kenne nicht einfach weiter, wenn er unter einem Nicknamen spielt!!


Wo bleibt da der Anstand? Die Moral?

3

Samstag, 3. November 2012, 00:41

@Angels66:

Wenn dem so ist, gebe ich dir Recht. Nur...wie soll jemand seinen Namen und Internetadresse wissen, ohne dass er selbst ihn bekannt bzw. öffentlich gemacht hat?

4

Dienstag, 6. November 2012, 02:09

Mein Gott, was für ein Schwachsinn. Bin nun wirklich ein diplomatischer Mensch, aber wenn ich so eine wirklich absehbare Eskalation von beiden Seiten dann schwarz auf weiß vor mir liegen habe, geht mir wirklich regelmäßig der Hut hoch.

Ganz allgemein gesprochen: Wie dämlich und blöd muss man eigentlich sein, um es soweit kommen zu lassen? Im Nachhinein ist dann, wie sollte es auch anders sein, wirklich IMMER der Andere schuld und am Ende geht irgendwer irgendwann zu weit - und einer zieht dann die Reißleine und zwar ernsthaft und evtl juristisch völlig berechtigt wie in diesem Fall.

Und plötzlich fallen alle aus den Wolken denn ja Überraschung: euer "hihihi Du bist ja ein Depp" und "hahaha dich nehm ich ja gar nicht mehr ernst" kann dann WIRKICH ein Fall für den Anwalt werden. Die Öffentlichmachung des Klarnamens, der Adresse etc, OHNE dass der Betroffene dem zugestimmt oder diese Daten ohnehin bereits öffentlich gemacht hat (und dazu zählt ausdrücklich NICHT der Umstand, dass sich die Beteiligten vielleicht schlicht kennen oder die Daten per PN oder Mail mal ausgetauscht wurden) ist NICHT komisch. Und tatsächlich ein juristisches Problem.

Mann oh mann.. da ich das auch ein wenig verfolgt habe, erinnere ich mich aber durchaus auch daran, wie derjenige, der nun evtl. völlig zurecht aus dem Gesetz zitiert, die ganze Zeit den Harten im Garten gegeben hat - war ja fast ein Mantra: ein Chat, der nur aus "wir alle haben uns lieb" Texten bestünde sei langweilig, man selbst, "im realen Leben damit beschäftigt Menschen zu helfen und ihnen zuzuhören" habe "hier in diesem Spiel auch mal Bock auf Konfrontation" sonst sei das ja "langweilig"....

Ist garantiert auch alles im Chatlog. Und es hätte genausogut sein können, dass das jetzige Opfer zum Täter hätte werden können. War nur ne Frage, wer schneller ist. An der Eskalationsschraube haben beide stetig gleich gedreht.

Ich fand die Entwicklung dermaßen absehbar ohne je beteiligt an der "Diskussion" gewesen zu sein, die stets nur Kindergarten Niveau erreicht hatte...ich könnte das Kotzen bekommen.

Sorry, aber das muss jetzt raus und zwar ausdrücklich an alle Beteiligten: Denkt halt mal zur Abwechslung für 5 Pfennig nach, bevor ihr schreibt. Wie kann man nur so ......sein?

Und denkt mal auch darüber nach, ob unsere Gerichte nix Besseres zu tun haben als sich um so eine schwachsinnige und vermeidbare Geschichte zu kümmern. Klarnamen veröffenlichen in Verbund mit Beleidigung...ja GEHTS NOCH?

Und immer schön aus der Anonymität provozieren und sch dabei sicher fühlen und dann Gesetzestexte zitieren wenn der Andere zu weit geht (weil ihm vielleicht der Kragen geplatzt ist dem "Depp"): plötzlich ist die belustigte Süffisanz dahin . HALLO ? Das hätte man doch kommen sehen können?

Wie auch immer: Was offenbar passiert ist GEHT GAR NICHT, egal wie "bescheuert" sich das Opfer aus der Perspektive mancher verhalten haben mag. Ihr wart ja auch nicht besser und habt dann eine letzte entscheidende Grenze verletzt. Na Bravo.

Die Anwälte wirds freuen, außer das Opfer hat ein Einsehen und erkennt, wie belanglos das alles ist. Sofern ihm noch kein Schaden entstanden ist natürlich. Stichwort: Shitstorm. In dem Fall würde auch mein Hinweis an denjenigen, er solle mal überlegen was er vielleicht zu der Eskalation beigetragen hat, schlicht hinfällig. Dann ist das eine Sache der Juristen.

So Gute Nacht ihr Pfeifen (ja, verklagt mich ruhig für den Ausdruck, ihr habts trotzdem verdient...)

Mann Mann Mann

Traubenfrosch

5

Dienstag, 6. November 2012, 16:33

-][- 11th -][-

Die Antwort dazu gibt es hier =>

http://board.de.bebees.com/bebees-das-sp…einer-accounts/

Gruss
ELF :)

PS: Wegen der Löschung ist das bei allen Spielen gleich

Ähnliche Themen