Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 16. Februar 2011, 16:59

VH nach Wartungsmodus

Hallo,

ich sag jetzt mal vielen Dank für das Schließen des Schlupfloches, das ermöglicht hatte den VH zu Dumpingpreisen zu pushen. Das hatte die Spielbalance wirklich unschön beeinflusst. Jeder kannte diese Möglichkeit.Im Gegensatz zu einigen, die meinten andere Völker seien halt zu doof "das auf die Reihe zu kriegen", haben sich diese in der Regel wissentlich gegen die Ausnutzung dieses Schlupfloches entschieden - weil sie sportlich spielen und mit einem dauerhaft stabilen Volk einen VH aufbauen wollten. Im Rahmen dessen, wie es offensichtlich auch ursprünglich gemeint war. Schön zu wissen, dass diese Völker jetzt auch in der Spielpraxis nicht mehr die Gelackmeierten sind.

Ich habe gelesen, die VH's einiger Völker wurden nun manuell nach unten reguliert - auch wenn ich eine solche Sanktionierung weiterhin mit gemischten Gefühlen gegenüberstehe ist es wohl eine unumgängliche Lösung um die Spielbalance wieder herzustellen und die betroffenen VH's werden wohl immer noch zu den Schlagkräftigsten zählen - von daher sollte das für diese hoffentlich verschmerzbar sein.

Jedenfalls nochmal Danke für das Beenden dieses Zustandes.

Gruß

2

Mittwoch, 16. Februar 2011, 17:13

Hallo,

ich sag jetzt mal vielen Dank für das Schließen des Schlupfloches, das ermöglicht hatte den VH zu Dumpingpreisen zu pushen. Das hatte die Spielbalance wirklich unschön beeinflusst. Jeder kannte diese Möglichkeit.Im Gegensatz zu einigen, die meinten andere Völker seien halt zu doof "das auf die Reihe zu kriegen", haben sich diese in der Regel wissentlich gegen die Ausnutzung dieses Schlupfloches entschieden - weil sie sportlich spielen und mit einem dauerhaft stabilen Volk einen VH aufbauen wollten. Im Rahmen dessen, wie es offensichtlich auch ursprünglich gemeint war. Schön zu wissen, dass diese Völker jetzt auch in der Spielpraxis nicht mehr die Gelackmeierten sind.

Ich habe gelesen, die VH's einiger Völker wurden nun manuell nach unten reguliert - auch wenn ich eine solche Sanktionierung weiterhin mit gemischten Gefühlen gegenüberstehe ist es wohl eine unumgängliche Lösung um die Spielbalance wieder herzustellen und die betroffenen VH's werden wohl immer noch zu den Schlagkräftigsten zählen - von daher sollte das für diese hoffentlich verschmerzbar sein.

Jedenfalls nochmal Danke für das Beenden dieses Zustandes.

Gruß


-][- 11th -][-

Danke für Deine offenen Worte. Tut gut zu lesen, das man auch mal verstanden wurde und einem nicht immer gleich was böses unterstellt wird. :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:

Glaube mir, Dinge manuell nach unten zu regeln, widerspricht auch meiner Natur, aber wie schon richtig erkannt war es notwendig und dient letztlich dem Spielspaß aller Spieler auf den Wiesen. Die absichtlich nicht genannten Völker, werden von mir Heute bzw. spätestens Morgen Vormittag angepasst und das auf gleiches Level wie das erste nicht regulierte Volk.

Gruss
ELF :)

3

Mittwoch, 16. Februar 2011, 21:02

na da hat sich ja ganz schön was getan, seit dem Update.

Im grossen und ganzen bin ich damit einverstanden und vor allem die automatisierung der freien Ameisen finde ich gut.
Nur hoffe ich doch (erfahrungen des Begradigens aus Bebees vor einiger Zeit im nachhinein) hoffe ich dass die sanktionierungen und die damit kommenden manuellen Begradigungen auch auf einen tatsächlichen Missbrauch basieren, so wie er geschildert worden ist.
Es soll auch völker geben, die auch sauber gespielt ziemlich weit oben sind und meines zähle ich dazu. (wie gesagt volksstock im ausbau bezogen). Jedoch will ich nicht gleich den Teufel an die Wand malen, nur es ebenso im Vorhinein bemerken.

Was mich weitergehend zu überlegungen anregte, jedoch noch nicht weitergekommen bin ist das 1:5 Verhältnis von Volksoffern zu Volksdeffern. Liegt diesem gewählten Verhältnis irgend etwas zu grunde oder ist es "willkürlich" gewählt worden? Nicht dass nun nur noch Defferwände rumstehen.


soweit und grüsse :)


p.s. und jedes update zeigt, dass sich weiterhin Gedanken gemacht werden und auch wenn mal was in eine etwas falsche richtung geht, kann man es immer noch nachregulieren, was ebenso gemacht wurde und sicherlich weiterhin wird. Die Summe all dieser Gedanken und regulierungen werden dann zu einem feinen spiel mutieren :)

4

Samstag, 19. Februar 2011, 23:43

Was mich weitergehend zu überlegungen anregte, jedoch noch nicht weitergekommen bin ist das 1:5 Verhältnis von Volksoffern zu Volksdeffern. Liegt diesem gewählten Verhältnis irgend etwas zu grunde oder ist es "willkürlich" gewählt worden? Nicht dass nun nur noch Defferwände rumstehen.

Ich führe hier mal ein Beispiel aus der Praxis an um das mal zu verdeutlichen.



Du hast den Kampf mit 28395 Angreifern nicht gewonnen!
Leider sind im Kampf insgesamt 28395 Ameisen verloren gegangen.

Kampfbericht - Details
1. Angriffswelle - 19.02.2011 22:40:00


Angreifer
28.395
Level Ø
≈ 69,6
Held / Spezial Ø
≈ 63,8%
Kampfstärke
3.900.506
Verluste
28.395

Verteidiger
14.165
Level Ø
≈ 28,0
Held / Spezial Ø
0%
Kampfstärke
3.966.200
Verluste
13.931

Wer hat sich das ausgedacht und warum eigentlich????
Ich versuche da schon die ganze Zeit einen Sinn drin zu seh´n, aber sorry,
mir fällt dazu nichts ein. Lasse mich aber gern eines besseren belehren.

5

Samstag, 19. Februar 2011, 23:55

Dann können wir im Grunde den Volksstock links liegen lassen
oder hauen nur noch auf die rum, die noch nicht so weit sind.

Na super..... :( :( :(

6

Sonntag, 20. Februar 2011, 00:06

Wir hatten vorher beim Verhältnis 1:1 super Kämpfe gehabt
die auch (fast) immer knapp ausgegangen sind.

Da war auch der Spassfaktor ziehmlich hoch.....

Veränderungen sind ja gut....aber an dieser Stelle völlig
fehl am Platz. Ich kann nur hoffen, das hier nochmal drüber
nachgedacht wird.

7

Sonntag, 20. Februar 2011, 20:47

Zitat

Dann können wir im Grunde den Volksstock links liegen lassen
oder hauen nur noch auf die rum, die noch nicht so weit sind.
anders geht es doch garnicht mehr ! die das gepusche ausgenutzt haben brauchste auch nicht angreiffen ...null chance!!! als erlicher spieler !
also spassfaktor gleich null:(

8

Montag, 21. Februar 2011, 12:24

Wer hat sich das ausgedacht und warum eigentlich????
Ich versuche da schon die ganze Zeit einen Sinn drin zu seh´n, aber sorry,
mir fällt dazu nichts ein. Lasse mich aber gern eines besseren belehren.


-][- 11th -][-

Ich war das :) Und das Warum kann ich Dir auch einfach erklären... Durch die Vereinfachung der Bevölkerungsmenge im Volksstock, stehen deutlich mehr Truppen für diesen Spielteil zur Verfügung. Es ist also einem Volk mit durchschnittlichen Level 25 im Volksstock möglich, sich gegen ein nerviges Volk mit Level 50 zur Wehr zu setzen. Selbst durch die Bevölkerungsdifferenz beider Volksstock Parteien, hat der kleinere Volksstock die Chance sich zur Wehr zu setzen und zwingt die angreifende Spielpartei, zur Zuhilfenahme weiterer Spielertruppen (die ja dem kleinen Volk ebenso zur Verfügung stehen).

Hatte man vorher 1:1 Kämpfe gehabt, so bezieht sich die Aussage auf die Duelle gleichstarker Völker. Man darf jedoch nicht vergessen, das wir auch viele kleine Völker haben, denen diese Veränderungen durchaus zu Gute kommen, was reduziert zu betrachten ist, wenn man zu den Top 3 Völkern gehört hat.

Gruss
ELF :)

9

Montag, 21. Februar 2011, 18:32

Hatte man vorher 1:1 Kämpfe gehabt, so bezieht sich die Aussage auf die Duelle gleichstarker Völker. Man darf jedoch nicht vergessen, das wir auch viele kleine Völker haben, denen diese Veränderungen durchaus zu Gute kommen, was reduziert zu betrachten ist, wenn man zu den Top 3 Völkern gehört hat.

Es kommt doch aber in 1. Linie den eh schon starken Gegnern zugute, denn diese braucht man durch die Neuregelung nun gar nicht mehr angreifen.
Und diese können dann auch ungestört weiter ausbauen, ergo, sie werden stärker und stärker und stärker.
Nehmen wir doch gleich nochmal den KB von Dr. Klöbner:

Angreifer
28.395

Level Ø
≈ 69,6

Held / Spezial Ø
≈ 63,8%
Kampfstärke
3.900.506
Verluste
28.395

Verteidiger
14.165
Level Ø
≈ 28,0
Held / Spezial Ø
0%
Kampfstärke
3.966.200
Verluste
13.931

Klar können sich jetzt die kleineren besser gegen Große wehren aber Große brauchen sich nun gar keine Gedanken mehr um irgendetwas machen wenn ihre Truppen eh unschlagbar sind.
Denn wieviele Offer brauch ich denn nun um beispielsweise einen VS angreifen zu können wo 30.000 VS Deffer Level 70 und mehr drin stehen ?

Vielleicht hab ich da aber auch nen Denkfehler drin, sollte dem so sein dann bitte ich mal um Aufklärung.

10

Montag, 21. Februar 2011, 20:54


Klar können sich jetzt die kleineren besser gegen Große wehren aber Große brauchen sich nun gar keine Gedanken mehr um irgendetwas machen wenn ihre Truppen eh unschlagbar sind.
Denn wieviele Offer brauch ich denn nun um beispielsweise einen VS angreifen zu können wo 30.000 VS Deffer Level 70 und mehr drin stehen ?

Vielleicht hab ich da aber auch nen Denkfehler drin, sollte dem so sein dann bitte ich mal um Aufklärung.


-][- 11th -][-

Naja ... unschlagbar würde ich nicht sagen, ebenso wenig würde ich denken, das Du einen Denkfehler in Deinen Ausführungen hast :) Die Frage ist doch eine andere, wer sagt das ein kleines Volk bei 1 Angriff jeden schlagen könnten sollte? Die Vorteile von großen Spielern und dazugehörigen Völkern liegen ja auf der Hand und egal was man an Updates bringt, spielt diesen Spielern alles immer vorteilhafter zu, wie einem Spieler oder einer Spielergemeinschaft, die sich erst vor 3 Wochen gefunden hat, aber ... ich bin der Ansicht, das gerade durch den Volkszusammenhalt, auch 2 kleine Völker - in Absprache - ein großes Volk rudeln können. Aufwand/Nutzen mal dahingestellt, gute Organisation der beiden Völker vorausgesetzt, unmöglich ist es nicht und das ist ja das, was am Ende ausschlaggebend ist.

Zum "Wieso" wir was gemacht haben, hatte ich ja schon was zu geschrieben... vielleicht kannst Du mir ja hier =>

Offer- und Defferverhältnis

dazu schreiben, was dafür sprechen würde, die Kampfstärke der Volkshügelangreifer, den Volkshügel Verteidiger anzugleichen :) Bin da nicht mit verschlossenen Ohr unterwegs ;)

Gruss
ELF :)

Offer- und Defferverhältnis?

mischka202

Schüler

Beiträge: 65

Wohnort: hinterm Kaktus

Beruf: Biertrucker

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 5. April 2011, 19:45

Was im Moment noch schlimmer ist sind die Kampfberichte. Es ist nicht zu erkennen ob 1 Offer gefehlt hat oder nicht. Unterstützer sind ebenfalls nicht mehr erkennbar. Das sind Zahlen gewesen, mit denen man arbeiten konnte.
Jetzt hat man einfach verloren oder gewonnen und gut.
Gruß mischka202
ID - 223593
:?:

12

Mittwoch, 6. April 2011, 09:07

Was im Moment noch schlimmer ist sind die Kampfberichte. Es ist nicht zu erkennen ob 1 Offer gefehlt hat oder nicht. Unterstützer sind ebenfalls nicht mehr erkennbar. Das sind Zahlen gewesen, mit denen man arbeiten konnte.
Jetzt hat man einfach verloren oder gewonnen und gut.


-][- 11th -][-

Wir haben an den Kampfberichten nichts geändert. Es sollte genau das gleiche zu sehen sein, wie es auch vor 1, 2 oder 3 Monaten der Fall gewesen ist.

Gruss
ELF :)

mischka202

Schüler

Beiträge: 65

Wohnort: hinterm Kaktus

Beruf: Biertrucker

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 6. April 2011, 20:31

Es sind keine Unterstützer mehr zu sehen. Solch einen Kampfbericht habe(n) ich (wir) dir ja schon gesendet.
Gruß mischka202
ID - 223593
:?:

Tob

Schüler

Beiträge: 110

Wohnort: Berliner Umland

Beruf: Software-Tester

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 7. April 2011, 14:00

Hallo mischka202,

ich habe mir die von dir erwähnten Kampfberichte zusammen mit 11th angeschaut.

Als Angreifer bekommt man keine Informationen über Unterstützer beim Verteidiger. Man sieht nur welche Truppen da sind, aber nicht von welchem Spieler diese sind. Das ist auch so gewollt und stellt keinen Fehler dar.

Nur die Verteidiger bekommen eine Aufschlüsselung, welcher Spieler welchen Anteil an der Verteidiger-Kampfkraft hatte. Auch bei einem koordinierten Angriff über den VH werden die Anteile für die Angreifer-Kampfkraft aufgeschlüsselt. Aber auch hier nur auf Angreiferseiten.

Allgemein gesprochen: Man bekommt NIE die Aufschlüsselung, wer am Kampf beteiligt war, der anderen Seite.

Gruß
Tob
Beim letzten Ton des Zeitzeichens ist es 6 Uhr und 30 Minuten ...
empfundene Uhrzeit: 4 Uhr und 15 Minuten ...

Ingame auch "Tob.ant" genannt :)
ID: 222973

mischka202

Schüler

Beiträge: 65

Wohnort: hinterm Kaktus

Beruf: Biertrucker

  • Nachricht senden

15

Freitag, 8. April 2011, 05:48

Na gut. Ich war der Meinung das man das als Angreifer detailliert sehen konnte. Aber wenn es so richtig ist, dann ist ja gut.
Danke für die schnelle Antwort.
Gruß mischka202
ID - 223593
:?:

Ähnliche Themen